Wir leben alle Sprachen.

Glossar Fachterminologie

Sie finden hier eine Auflistung von Fachtermini mit kurzen Erläuterungen ihrer Bedeutung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für Vorschläge weiterer Termini sind wir ebenso dankbar wie für Hinweise zu möglicher Weise enthaltenen Fehlern oder Ungenauigkeiten.

Dolmetscher - interpretation

bezeichnet eine Tätigkeit, bei der der Dolmetscher mündlich aus einer Sprache in eine andere Sprache überträgt, wobei es nicht darauf ankommt, ob der Dolmetscher dabei Text liest, Gebärdensprache verfolgt oder dem gesprochenen Wort folgt. Es kommt auf das Ergebnis an, und das ist mit einer einzigen Ausnahme stets mündlich: Im Falle von Gebärdendolmetschern wird auch die Übertragung in die Gebärdensprache als Dolmetschen bezeichnet.

Dolmetscher - interpreter

Berufsbezeichnung für eine Person, die professionell dolmetscht. Regelqualifikation für Dolmetscher ist ein Masterstudium an einer Universität.

Dolmetscherkabine - interpreting booth

bezeichnet eine schallgedämmte Kabine, die zwei oder drei Dolmetschern Platz bietet. Die Dolmetscher für eine Sprachkombination sitzen in der Kabine in der Regel mit Blick durch ein Fenster über das Publikum auf das Podium. Jeder der Dolmetscher trägt während der Arbeit einen Kopfhörer und spricht in ein Mikrofon, das in den meisten Fällen am Kopfhörer befestigt ist. Die Mikrofone sind so mit dem Dolmetscherpult in der Kabine verschaltet, dass stets nur ein Dolmetscher zu hören ist.

Dolmetscherpult - interpreter console

meint das Pult in der Dolmetscherkabine, an dem Kopfhörer und Mikrofone der Dolmetscher angeschlossen sind. Mit wenigen Handgriffen bestimmen die Dolmetscher, welches Mikrofon zur Dolmetscherzentrale durchgeschaltet wird. Jeder Dolmetscher kann auf seiner Hälfte des Pultes für seinen Kopfhörer die Lautstärke regeln und den Ton, den er hören möchte bestimmen. Dabei hat er die Wahl, den neben ihm sitzenden Dolmetscher, den Originalton oder den Ton einer anderen Sprachkabine (Relay) zu hören. Nicht regeln können die Dolmetscher die Lautstärke ihrer eigenen Mikrofone. Das ist Aufgabe des Tontechnikers, der die Dolmetscherzentrale bedient.

Dolmetscherzentrale - mixer

ist das Mischpult, in dem der Originalton und die Töne aller Dolmetscher zusammenlaufen. Von hier aus wird der Ton auf die Saallautsprecher, die Kopfhörer der Zuhörer und die Kopfhörer der Dolmetscher verteilt. Das Pult wird von einem Tontechniker bedient, der in der Regel von einem Helfer unterstützt wird.

Fachübersetzung - technical translation

bezeichnet die schriftliche Übertragung von technischen Fachtexten von einer Sprache in die andere. Im Gegensatz etwa zu literarischen Übersetzungen kommt es hierbei nicht auf die Schönheit des Ausdrucks an, die hinter der Eindeutigkeit der Information zurückstehen muss. Das Gleiche gilt für den Satzbau. Um die Verständlichkeit auch für Personen mit einem geringeren Sprachvermögen möglichst hoch zu halten, wird auf komplizierte und besonders für Ausländer missverständliche Strukturen verzichtet.

Ermächtigter Übersetzer - certified translator/chartered translator

ist ein Übersetzer, der vor dem für die Führung des entsprechenden Registers zuständigen Richter in Bezug auf eine oder mehrere Sprachkombinationen einen Eid abgelegt hat, wonach er aus und in die jeweilige Sprache richtig und vollständig übersetzen wird. Wird die Unterschrift des ermächtigten Übersetzers von dem zuständigen Richter mit der Legalisation oder Apostille versehen, wird die Übersetzung zur Urkunde im Internationalen Rechtsverkehr. Im Inland sind jedoch nur wenige Stellen verpflichtet, Übersetzungen eines ermächtigten Übersetzers als richtig anzuerkennen, da hierzu eine gesetzliche Grundlage fehlt. Deshalb sind Urkundenübersetzungen in erheblichem Maße eine Frage des Vertrauens.

freiberuflich - freelance

Freiberuflichkeit ist in Deutschland eine priveligierte Eigenschaft im Steuerrecht. Freiberufler unterliegen nicht der Pflicht zur Gewerbeanmeldung und der Gewerbesteuer. In Deutschland ist es mit der Freiberuflichkeit vereinbar, Angestellte zu beschäftigen. In Großbritannien und den USA wird unter freelance oder freelancer jemand verstanden, der ohne Angestellte einer künstlerischen oder akademischen Tätigkeit nachgeht, z.B. Lehrer, Übersetzer, Architekten, Anwälte ohne Angestellte oder Partner.

Glossar - glossary

ist eine ein- zwei- oder mehrsprachige Wörterliste, in der fach- oder projektspezifische Wörter gesammelt werden. Ein Glossar dient z.B. dem Fachübersetzer zur Sicherstellung der Anforderung, dass gleiche Konzepte stets gleich bezeichnet werden. Es dient im Marketing auch der Einhaltung eines unternehmenseigenen Sprachgebrauchs.

Konsekutivdolmetschen - consecutive interpretation

bezeichnet eine Art zu Dolmetschen, bei der der Dolmetscher abwechselnd mit dem Originalsprecher spricht. Besonders gute Konsekutivdolmetscher merken sich Redeabschnitte von 5 bis 15 Minuten Dauer. Einige fertigen dazu Notizen in Kurzschrift, Stichworten oder mit speziellen Zeichen an, andere sind in der Lage sich das Gesprochene zu merken.

Relay

im Deutschen ebenso gebräuchlicher englischer Terminus, der den Ton eines Dolmetschers bezeichnet, den ein anderer Dolmetscher als Grundlage für seine Arbeit verwendet. So kann indirekt aus einer Sprache, die ein Dolmetscher versteht, über die Relaysprache (meistens Englisch oder die Landessprache) in eine dritte Sprache gedolmetscht werden.

Simultandolmetschen - simultaneous interpretation, voice-over interpretation

bezeichnet die Art zu dolmetschen, bei der der Dolmetscher in der Zielsprache spricht, während er bereits den nächsten Inhalt hört. Dieses Dolmetschen funktioniert also unterbrechnungsfrei. In der Regel ist hierfür eine aufwändige technische Ausrüstung erforderlich, da Ungeübte oft Schwierigkeiten haben, dem Dolmetscher zu folgen, wenn sie gleichzeitig den Originalton hören. In der Regel arbeiten Simultandolmetscher zu zweit in einer schallgedämmten Kabine und wechseln sich mit der Übertragung ab, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten.

Sprachmittler - translator/interpreter

ist ein Terminus, der vornehmlich in der damaligen DDR Gebrauch fand und Dolmetscher und Übersetzer unterschiedslos umfasst.

Sprachvarietät - variety

bezeichnet eine Sprache innerhalb einer Sprache, die sich durch ein besonderes Vokabular und mitunter auch besondere Strukturen auszeichnet. Zu den sprachlichen Varietäten zählen z.B. Jugendsprache, Wirtschaftssprache, Rechtssprache aber auch Dialekte. Eine sprachliche Varietät drückt immer auch eine Subkultur aus, die ihre Befindlichkeiten und Denkweisen in der abgewandelten Sprachausprägung zum Ausdruck bringt.

Translation Memory

ist ein englischer Begriff, der gleichlautend auf Deutsch gebräuchlich ist. Gemeint sind Datenbanksysteme, die den Zweck verfolgen, sich wiederholende Textabschnitte wiederzuerkennen, um die mehrfache Übersetzung textgleicher Stellen zu vermeiden. Dazu wird der Ausgangstext vom Programm in Textabschnitte zerlegt und mit bereits in der Datenbank aus vorhergehenden Übersetzungen oder bereits übersetzten Abschnitten desselben Textes gespeicherten Sequenzen verglichen. Mitunter erkennen solche Systeme auch Sätze, in denen ein Element ausgetauscht wurde und bieten eine entsprechend modifizierte Übersetzung an. Bei allem Bemühen ist es jedoch prinzipiell zweifelhaft, ob es jemals gelingen wird, auf diese Weise adäquate Übersetzungen zu erstellen, da abhängig vom Textzusammenhang auch ganze gleichlautende Sätze nicht unbedingt immer dasselbe aussagen. Zudem setzen diese Systeme einen sehr hohen Grad an Redundanz in Struktur und Vokabular voraus.

Urkundenübersetzer/chartered translator

fertigen Übersetzungen von Schriftstücken an und versehen die Übersetzung mit einem Testat, das die Richtigkeit der Übersetzung bestätigt. Eine Urkundenübersetzung muss vollständig und richtig sein. Der Übersetzer darf nichts weglassen, ohne in einer Anmerkung auf die Auslassung hinzuweisen. Seriöse Urkundenübersetzer verbinden alle Blätter der Übersetzung gemeinsam mit vollständigen Fotokopien des übersetzten Schriftstücks in urkundensicherer Form.

vereidigter Dolmetscher - sworn interpreter

im deutschen Recht korrekt bezeichnet als "allgemein beeidigter Dolmetscher" ist ein Dolmetscher, der für eine oder mehrere Sprachkombinationen vor dem für die Führung des entsprechenden Registers zuständigen Richter einen Eid abgelegt hat, wonach er in und aus der jeweiliegen Sprache richtig und getreulich übertragen wird. Der Dolmetscher steht damit bei falscher Übertragung unter der Strafandrohung des Meineids, wenn er sich in Bezug auf die Übertragung auf den geleisteten Eid beruft. Die allgemeine Beeidigung als Dolmetscher schließt die Ermächtigung als Übersetzer ein.

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen persönlichen Beratungstermin.

Telefon: 0511 62 30 01
E-Mail: abc noreply@spam.no multilingua.de

Weitere Kontaktmöglichkeit

Zum Kontaktformular

abc-multilingua
Wedekindplatz 3
30161 Hannover
Lageplan

Unsere Bürozeiten
Mo. bis Fr. von 11 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung Unterrichtszeiten
Mo. bis Sa. von 8 bis 22 Uhr